Der nächste Schritt redpipes classic S

die redpipe ist mit Ihren Vorzügen für viele bagpiper aus dem Sortiment der Dudelsäcke nicht mehr wegzudenken. Und sie verändert sich von Zeit zu Zeit – redpipes entwickelt die Modellpalette kontinuierlich weiter. Der preset Speicher, mit dem die verschiedenen Sounds und Griffweisen abgespeichert werden können – durch einfaches Umschalten des Drehschalters kann die Set Liste abgerufen werden. Der OpticalTouch chanter – die Problematik trockener oder feuchter Hände ist behoben und die Tonlöcher fühlen sich an wie bei einer akustischen Pipe.

Und nun der eingebaute Verstärker/Lautsprecher für unser classic S modell ein langer Wunsch vieler unserer Kunden  auch ohne zusätzlichem Equipment zu musizieren.

Ein digitaler Verstärker der Klasse D macht es möglich, besten Klang und größtmögliche Lautstärke bei geringem Stromverbrauch zu realisieren. Für zu Hause und in kleiner Besetzung absolut gut. Benützt man wiederaufladbare Batterien, hat man Spass bis zu 4 Stunden.

 

 

Die redpipe classic und die redpipe classic air kann man jetzt auch mit eingebauten Lautsprecher in unserem Shop bestellen.             http://shop.redpipes.eu

-auspacken – einschalten und spielen -

Alle Output – Funktionen wie Kopfhörer und PA bleiben erhalten.    

Daniel Shorty Schütz www.swisspipers.ch Dudelsacklehrer aus der Schweiz , meint dazu: „ich brauch kein extra Equipment mehr – der eingebaute Lautsprecher ist ein echter Gewinn und ein richtiger Spaßfaktor – es besteht Suchtgefahr! Großer Vorteil der redpipe ist auch, dass man als Schüler sofort von der ersten Stunde auf diesem Instrument üben kann. Man muss sich nicht zuerst mit der mühsamen Technik mit Blasen und Drücken herumschlagen. Man kann die pipe direkt auspacken und einschalten  – und hat den Sound einer Great Highland Bagpipe. Und man kann zu Hause mit dem Kopfhörer oder mit dem eingebauten Lautsprecher üben  – ohne den Nachbarn oder Familienmitglieder zu stören“.

Dieser Beitrag wurde unter Archiv veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort